Nicht weit von Vollerwiek entfernt und zu Fuß gut zu erreichen, liegt der kleine Naturhafen “Ehstensiel”. Von St.-Peter bis zum Eidersperrwerk verläuft die alte Fahrrinne der Eider, heute ein großer Priel, der seinen Lauf ständig verändert und direkt an der Badestelle von Vollerwiek vorbeiläuft. Irgendwo in der Mitte zweigt ein kleiner Priel nach Ehstensiel ab, der auch die Entwässerung der Gräben übernimmt. Der Priel zieht sich bei Niedrigwasser bis auf ein kleines Rinnsal zurück und die Boote (meist Hobby-Krabbenkutter), bleiben auf dem Schlickwatt liegen. Tagsüber gut besucht durch Radfahrer die den schönen Weg am Wasser entlang radeln, bleibt der Anleger abends etwas für Träumer und Liebhaber dieser Landschaft, welche die unvergleichliche Stimmung genießen. Sind die Touristenströme gegen Abend vom Strand verschwunden, bietet sich dem Strandwanderer eine Fülle von Bildern zum Sonnenuntergang. Wo vor wenigen Minuten noch die Strandsegler auf zwei Rädern in der Kurve lagen, Kiter und Surfer das Baden unmöglich machten und tausende von sonnenhungrigen Strandbesuchern den Sandstrand durchwühlten, ist in kurzer Zeit eine Oase der Ruhe und Besinnlichkeit entstanden. Jetzt hat man Zeit über die Wellen zu sehen. Jetzt zieht in einiger Entfernung die Silhouette eines Krabbenkutters oder eines Seglers vorbei, vielleicht ist es auch bereits so dunkel, dass die ersten Blinker der Leuchttonnen zu sehen sind. Nachdem das Eidersperrwerk fertiggestellt war, wurden große Gebiete der umliegenden Landschaften bei Sturmfluten nicht mehr überflutet. Man pflanzte Bäume und Büsche, richtete Schutzzonen für Vögel ein und nannte das Ganze nach seiner Lage “Katinger Watt”. Wenn das Sperrwerk seine Tore nicht schließt, üben die Gezeiten noch immer ihren Einfluss aus. Es gibt also noch Ebbe und Flut. Nur Überschwemmungen gibt es nicht mehr, und so wurde die Landschaft ein ruhender Pol für Mensch und Tier. Einige Teile des “Katinger Watt” werden von Landwirten genutzt. Weite Flächen aber bleiben unberührt. Hier wachsen Birken, Buchen, Weiden und Pappeln. Darin leben Hase und Fuchs ebenso wie unzählige Rehe und Wasservögel. Landladen “Peters” in Tetenbüll - ein Kolonialwarenladen aus dem Jahre 1820, wie es ihn heute (fast) nicht mehr gibt. 1760 wurde das Gebäude errichtet und diente von 1850 bis 1955 als Wohnraum eines Haubargs. Die liebevoll restaurierte Einrichtung ist noch im Original erhalten Besucher sind in diesem kleinen Museum, wenige Kilometer von Garding entfernt, zu den unten angegebenen Zeiten willkommen. Noch heute gibt es hier noch zahlreiche Produkte zu kaufen und im Laufe des Jahre finden wechselnde Ausstellungen in den Nebenräumen statt. Jan. + Feb. nur Sonntags von 14-18Uhr sonst Di. - So. 14-18Uhr Juni bis Sept. 11-18Uhr Eintritt frei Dörpstraat 16 25882 Tetenbüll Der Tönninger Hafen ist ein Anziehungspunkt für Feriengäste; denn immer ist dort irgend etwas los. Zum Beispiel “Spiel und Sport am Hafen”. Ein Fest für alle Teilnehmer, mit tatkräftiger Hilfe des Tönninger Yachtclubs, des THW und der Feuerwehren. Hier liegt auch die “Flotte” des Yachtclubs sowie eine immer wechselnde Zahl von Gastliegern. Diese laufen den Hafen für eine Nacht oder länger an, wenn sie vom Nord-Ostsee-Kanal kommen oder dorthin wollen. An der Ostpier liegt auch das alte “Packhaus” aus der Blüte der Tönninger Jahre als Umschlagsplatz für Handelsgüter. Im Packhaus finden jede Menge Veranstaltungen statt und zur Adventzeit ist es wie ein Adventkalender geschmückt - je ein Fenster für alle 24Tage. Von Tönning aus, an der Eiderkaje, gehen täglich Ausflugsschiffe bis hinter das Sperrwerk oder auch Fahrten nach Helgoland Sie kennen ihn! Das wohl am häufigsten fotografierte Bauwerk in Schleswig-Holstein - den Westerhever Leuchtturm. Selbst wenn Sie ihn noch nie besucht haben, seine Kennung streicht Nacht für Nacht über den Horizont, zur Sicherheit von Schiffen und Besatzungen. Am besten parkt man den Wagen auf einem der dafür vorgesehenen Plätze und macht sich auf eine längere Wanderung gefasst. Dann aber steht man vor dem imposanten Bauwerk und vielleicht ist es ja auch gerade für eine Führung geöffnet oder, im eigens dafür eingerichteten Raum, wird gerade eine standesamtliche Hochzeit abgehalten. Mag sein, dass die dann neben Ihnen stehende Person auf einen ganz bestimmten Gedanken kommt (!?) Zurück zur Starseite Zur Preisliste Unsere Kontaktdaten und die AGB Erfahren Sie mehr über Ihren urlaubsort Ihre Gastgeber stellen sich vor Ferienwohnungen im Haus "Achtern Diek" Ferien unter Reet im Haus "Immensee" Ferien unter Reet im Haus "Deichgraf"