Zurück zum Haus “Deichgraf” Auf dem Hintergrundfoto bilden wir den Blick auf den Deich ab. Sehr gut zu erkennen ist es wahrscheinlich nicht, aber das ist auch nicht wichtig.  Zu Fuß sind es nur wenige Minuten bis zum Badestrand. Den Blick haben Sie trotzdem - von der hinteren Terrasse und wenn Sie aus der Vordertür treten oder oben aus dem Schlafzimmerfenster schauen. Auch zur anderen Seite ist der Blick unverbaut und reicht über Wiesen und Felder bis zur Kirche. Der Deichgraf hat sich etwas abseits platziert. An einer kleinen Straße, kaum befahren und deshalb absolut ruhig; fast eine Straße für ihn allein. Auch das Grundstück, auf dem er steht, ist so recht auf ihn zugeschnitten. Die hintere Terrasse, gegen den Wind mit einer hohen Mauer eingefasst und nach Südwesten gerichtet, ist so groß, dass es ihm schwer fiel, sie zu möblieren. Sieht man zur Vordertür hinaus, fällt der Blick auf den Garten mit zwei Terrassen. Eine für den Strandkorb, die andere für eine Sitzgruppe. Hier kann man in der Morgensonne frühstücken oder abends grillen. Und damit der Wind hier vorn so richtig schön abgehalten wird (wehen tut’s nun mal viel an der Nordsee), schuf man hinter der schon bestehenden Hecke zur Straße noch einen Wall, mit dreihundert kleinwüchsigen  Heckenrosen bepflanzt. Wohn(t)räume Der Deichgraf, wie sein Name es schon vermuten lässt, braucht die Weite. So reichte es nicht, das Wohnzimmer in entsprechender Größe zu planen, es sollte auch von hier ein ungehinderter Blick auf das Kaminzimmer möglich sein. Vielleicht, damit das Flackern des Feuers auch für abseits Sitzende sichtbar ist. Außerdem kann die Wärme auch auf das größere Zimmer ausweichen. wie auch immer - wir haben seinem Wunsche entsprochen, und alles so eingerichtet, wie er es gerne hätte. Ein Schlafzimmer liegt im Erdgeschoss, zwei weitere im ersten Stock. Davon ist das nach Norden liegende mit einem Fernseher und einer kleinen Couch ausgestattet. So kann man, wenn vielleicht Tochter und Schwiegersohn Deichgraf mit Kindern mal zu Besuch kommen, sich von dem strapaziösen Besuch etwas erholen, indem man sich einfach nach oben beamt und die Füße hochlegt.* Bad und Küche *Dieses Nord-Schlafzimmer wird bei Belegung mit 6 Personen geöffnet. Der Deichgraf bekommt oft kalte Füße. Bad, Flur und Küche, ebenso wie das Wohnzimmer, sind deshalb mit Fußbodenheizung ausgestattet. In den Schlafzimmern reichen ihm Heizkörper die er sowieso nicht benutzt, weil er nachts mit seinem schwarzen Hengst auf dem Deich herumreitet. die Dusche ist begehbar. In der Küche werden Sie, was Ausstattung und Zubehör betrifft, nichts vermissen. Wenn doch, lassen Sie es uns wissen. Beim nächsten Urlaub ist es da. Etwas Garten, Haus und Hof Schlafzimmer Parterre Schlafzimmer West 1. Stock Schlafzimmer Nord 1. Stock Es gibt Gäste, die im Urlaub mal so richtig loskochen möchten. In Garding ist dienstags Markt und da kann man schon allerhand schmackhafte und frische Utensilien kaufen. Zuhause, in der Küche, finden Sie dann alles an Equipment zum fröhlichen Koch-Event. Ihre Mitreisenden werden über Ihre Kocheskapaden nur so staunen; denn in dieser Küche macht das Kochen einfach nur Spaß.